Erwin Wagenhofer // We Feed the World – Essen Global

„Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet wie Graz verbraucht. Auf rund 350.000 Hektar vor allem in Lateinamerika werden Sojabohnen für die europäische Viehwirtschaft angebaut, daneben hungert ein Viertel der einheimischen Bevölkerung. Jede Europäerin und jeder Europäer essen jährlich zehn Kilogramm künstlich bewässertes Treibhausgemüse aus Südspanien, wo deswegen die Wasserreserven knapp werden.“

Unsere tägliche Nahrung wird heute global produziert. Ein typischer deutscher Supermarkt führt an jedem x-beliebigen Tag Produkte aus dutzenden von Ländern. Rind aus Argentinien, Tofu aus China, Tomaten aus Spanien und Fisch aus dem Senegal. Nahrung ist dabei sehr ungleich verteilt: in Europa und den USA sind mehr Menschen übergewichtig als je zuvor, während immer noch Millionen von Menschen in den Ländern des globalen Südens hungern – und das, obwohl für jeden genug da ist.

Der Regisseur des Films, der Österreicher Erwin Wagenhofer, wollte diesen offensichtlichen Unvereinbarkeiten auf den Grund gehen und ist unserer Nahrung nach Frankreich, Spanien, Rumänien, Brasilien und Österreich nachgereist. „We Feed the World – Essen Global“ gibt in eindrucksvollen Bildern Einblick in die Produktion unserer Lebensmittel sowie erste Antworten auf die Frage, was der Hunger auf der Welt mit uns zu tun hat. Dabei verzichtet er gänzlich auf Alarmismus und lässt alle involvierten Akteure zu Wort kommen, inklusive Lebensmittelspekulanten und Konglomerate.

Der Film lässt einem seinen eigenen Konsum nochmals hinterfragen – muss es im August wirklich die Papaya aus Thailand sein? Wären Brombeeren aus der Region nicht die leckerere und klimafreundlichere Alternative? Möchte ich mit meinem Konsumverhalten Massentierhaltung unterstützen? Wie lange wird es noch Fisch geben? Fragen über Fragen, die einem durch den Kopf schießen werden, nachdem man diesen Film gesehen hat. Food for thought – im wahrsten Sinne des Wortes!

(Lorenz Blume)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s