Nicholas Shakespeare – Broken Hill

„Kurz vor fünf Uhr Früh kletterte Allahs zweiköpfige Armee auf Güls Eiswagen und fuhr, gezogen von seinem rotbraunen Pferd, aus Ghantown die Rakow Street hinunter und weiter entlang der Eisenbahnlinie in Richtung Silverton, um Australien den Krieg zu erklären.“

Wie es zu diesem dramatischen Aufbruch kommt erzählt Nicholas Shakespeare in poetischen Bildern. Es ist die Geschichte von Rosalind Filwell und Gül Mehmet, zwischen denen eine zarte Zuneigung entsteht.

Rosalind ist im Begriff Oliver zu heiraten, aber sie zweifelt, als sie den Eisverkäufer Gül kennenlernt. Neugierig taucht sie in seine Welt ein, auch Gül sieht in ihr eine Vertraute, eine Freundin.

Der erste Weltkrieg hat auch Australien erreicht. Arbeitslosigkeit und die aufgeheizte Kriegsstimmung fachen den Ausländerhass an.

Gül, afghanischer Herkunft, sieht sich bald ungerechten Anfeindungen ausgesetzt. Er schließt sich mit Molla Abdullah zusammen, dem ähnliches wieder fährt. Unbemerkt radikalisieren sie sich und als der türkische Sultan zum Kampf gegen die Briten und ihre Alliierten aufruft, kommt es zur Katastrophe.

Tragisch endet die Geschichte von Rosalind und Gül am Neujahrstag 1915.

Nicholas Shakespeare lehnt seinen Roman an historische Ereignisse an. Auch Gül und Molla haben gelebt. Der Roman ist allerdings fiktiv. Ein schmaler, kleiner Roman in seiner Thematik topaktuell.

(Dagmar Morgenstern)

©amazon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s