180 Bücher in acht Monaten

180 Bücher in acht Monaten, so sah mein Jahr 2016 als Jury-Mitglied des
DELIA-Literaturpreises aus. DELIA ist die Vereinigung der deutschsprachigen Liebesromanautoren und -autorinnen. Jedes Jahr wird ein Literaturpreis von Autoren für Autoren vergeben. Eingereicht werden alle möglichen Genres von dem klassischen Liebesroman über historische Romane, Fantasy bis hin zu Krimis. Wichtig ist dabei, dass die Liebesgeschichte den Schwerpunkt des Romans ausmacht. Erstmalig wurde der Preis in zwei Kategorien verliehen, unterschieden zwischen Erwachsenen- und Jugendliteratur. Zusammen mit vier anderen Autorinnen war ich in der Jury für die Erwachsenenkategorie.

Wie oben bereits angedeutet, haben wir eine Menge Bücher zugesandt bekommen, die sich nach und nach in meiner Wohnung stapelten. Da ich in den acht Monaten neben den Büchern auch noch ein bisschen was Anderes zu tun hatte (Studium, Arbeit, die Veröffentlichung meines dritten Romans, Reitabzeichen und ein Trainerschein), musste das Lesen der Jury-Bücher in jede freie Minute gequetscht werden. Ich las beim Frühstück, auf dem Bahnsteig, sogar in den Pausen während meiner Prüfung zur Reittherapeutischen Assistentin.

Das Schöne an der Jury-Arbeit war: Mir ist erstmalig in meinem Leben der Lesestoff nicht ausgegangen! Außerdem habe ich eine Menge neuer Autoren kennen gelernt und mindestens drei neue Lieblingsautoren hinzu gewonnen, von denen ich mir bereits weitere Bücher gekauft und verschlungen habe. Hierzu vielleicht bald mehr in einem neuen Blogeintrag.

Aus den zahlreichen Einreichungen mussten wir uns innerhalb der Jury am Ende auf fünf Finalisten festlegen. Sie sind auf der Buchmesse in Leipzig verkündet worden und werden auf der Gala im Rahmen der DELIA-Liebesromantage am 28. April 2017 in Iserlohn geehrt. Dort wird dann auch endlich der Gewinner ausgezeichnet.

Die Liebesromantage gehen vom 26. bis zum 30. April und bieten noch viel mehr als die Preisverleihung. So gibt es zahlreiche Lesungen mit bekannten Autoren und Meet&Greets für die Gäste. Für Bücherliebhaber eine tolle Gelegenheit, ihre Lieblingsautoren live zu erleben!

Mehr dazu unter: Delia-Liebesromantage

Für mich geht es ab Mai mit der Jury-Arbeit nahtlos weiter. Diesmal in der Jugendbuch-Kategorie. Ich kann es kaum erwarten, bis sich meine Wohnung wieder mit neuen Büchern füllt. Einen Teil der Bücher von 2016 habe ich übrigens der Stadtbücherei Steinfurt gespendet. Darunter die aktuellen Romane von Nina George, Hanni Münzer, Kathryn Taylor und Charlotte Roth. Ich wünsche euch viel Spaß damit!

(Alicia Jordan, Autorin und Jurorin des DELIA-Literaturpreises 2017)

Advertisements

Ein Gedanke zu “180 Bücher in acht Monaten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s