Ann Cleeves

Als ihr 2006 der angesehene Duncan Lawrie Dagger Award zuerkannt wurde, befand sich Ann Cleeves damit in allerbester Kriminalliteratur-Gesellschaft. Val McDermid, Dick Francis, John le Carre, Ruth Rendell, Barbara Vine, Eric Ambler … hatten bereits hochkarätige Auszeichnungen der Crime Writer’s Association erhalten.

Ann Cleeves, Jg. 1954, lernte bei einem Studentenjob ihren späteren Mann, den Ornithologen Tim kennen. Ihre ersten Geschichten schrieb sie dann auch auf einsam gelegenen Vogelbeobachtungsstationen. Und bis heute spielen ursprüngliche Landschaften, Wetterbedingungen und das Leben des Menschen mit der Natur eine wichtige Rolle in ihren Kriminalromanen, die in 20 Sprachen übersetzt wurden.

Leider liegen die Inspector-Ramsay-Books und die George & Molly Books nicht in deutscher Übersetzung vor. Mit der Figur DCI Vera Stanhope schuf Ann Cleeves eine ungewöhnliche Ermittlerin. Besessen von ihrer Arbeit und tief empfundenem Gerechtigkeitssinn gräbt Vera Stanhope sich in ihre Fälle. Bei ihren unkonventionellen Methoden steht ihr DS Joe Ashworth, ihr langjähriger Kollege verlässlich zur Seite. Im Gegensatz zu Vera, die kaum ein Privatleben zu haben scheint, versucht Joe sein Familienleben mit den zeitintensiven Ermittlungen einigermaßen in Einklang zu bringen. Bereits in ihrem ersten Fall „Totenblüte“ setzen Vera und Joe alles daran, sich in den Mörder des Jugendlichen Luke hinein zu versetzen, weil sie befürchten, dass er weitere Morde plant.

Und die Leser folgen gebannt Vera Stanhope beim Zusammensetzen aller Puzzleteile des Falles ; Enttäuschungen, Rache, Habsucht, Verlust, verlorene Liebe, Vertuschung, Aussichtslosigkeit … die zum Verbrechen geführt haben.

In diesem Monat erscheint mit „Die Nacht der schwarzen Falter“ der 6. Band der Krimi-Reihe.
Unter dem Titel „Vera – ein ganz spezieller Fall“ werden die Kriminalfälle mit Brenda Blethyn in der Hauptrolle verfilmt.
Bisher erst im Fernsehen zu sehen, sind die Verfilmungen der Shetland-Quartett Krimis um Detective Inspector Jimmy Perez. In „Die Nacht der Raben“ kehrt Jimmy Perez nach langer Abwesenheit in seine Heimat Shetland zurück. Das gestattet ihm gleichzeitig den Blick von außen auf das Gefüge der Inselbewohner und von innen, weil er auf dem Hof, den seine Eltern immer noch bewirtschaften, aufgewachsen ist. Der Leser begleitet Jimmy Perez, der im Film von Douglas Henshall dargestellt wird, durch schwierige private Lebensphasen. Die klimatischen Bedingungen der Inselwelt prägen die Handlungsverläufe.

Ann Cleeves hat mit anderen Krimiautor/innen den Murder Squad gegründet.

Ann Cleeves

Ann Cleeves

(Monika Frieling)

Ann Cleeves – Website

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s